Abmahnung | ANKIN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH | Sony

Für die Sony Computer Entertainment Europe Limited (SCEE) und die Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH (SCED) werden markenrechtliche   wettbewerbsrechtliche Abmahnungen von der ANKIN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH  versandt. Für Empfänger eines Abmahnschreibens stehe ich in dieser Angelegenheit für eine Beratung zur Verfügung.

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung von Sony

In einer markenrechtlichen Abmahnung der ANKIN Rechtsanwälte im Auftrag von Sony wird u. a. der Vorwurf formuliert, dass gefälschte Controller für die Spielkonsole Sony Playstation in die EU eingeführt und über eBay vertrieben wurden. Darüber hinaus werden wettbewerbsrechtliche Verstöße vorgeworfen, da angeblich entsprechende Vorgaben hinsichtlich der CE-Kennzeichnung nicht eingehalten wurden. Außerdem sollen verpflichtende Angaben nach dem ElektroG nicht in den Artikelbeschreibungen umgesetzt worden sein.

Markenrechtliche Verstöße werden auch abgemahnt. In solchen Fällen geht es um das international geschützte Design der Controller, die als Falsifikate bei eBay angeboten worden sollen sein.

Was fordern die ANKIN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH?

Von dem Abgemahnten fordern die Ankin Rechtsanwälte die Abgabe einer Verpflichtungs- und Unterlassungserklärung. Darüber hinaus werden Ansprüche auf Auskunft, Ermittlung und Schadensersatz geltend gemacht. Die Plagiate sollen zudem vernichtet werden.

Eine Abmahnung wegen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht und/oder das Markenrecht sollte in jedem Fall ernst genommen werden. Das Ignorieren eines Abmahnschreibens kann hohe Kosten mit sich bringen, da der Streitwert in solchen Angelegenheiten recht hoch angesetzt sein kann.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnungen durch die ANKIN Rechtsanwälte

Insbesondere eine Abmahnung, in der Verstöße gegen das Marken- und Wettbewerbsrecht geäußert werden, sollte alleine aufgrund der international bekannten Marke Sony innerhalb der genannten Fristen beachtet werden.

Abmahnung erhalten – was tun?

  • Beachten Sie unbedingt die in der Abmahnung genannten Fristen
  • Nehmen Sie keinen Kontakt zur abmahnenden Kanzlei auf
  • Zahlen Sie nichts, Unterschreiben Sie nichts – ohne vorherige Prüfung
  • Nehmen Sie Kontakt zu einem Anwalt auf

Kostenlose Erstberatung

Ein Anwalt wird Ihre Angelegenheit prüfen und Sie beraten, welche Möglichkeiten Ihnen offen stehen. Ich biete Ihnen eine kostenlose Erstberatung an. Bundesweite Soforthilfe, bundesweit. Senden Sie mir Ihre Unterlagen per E-Mail oder auf dem Postweg zu.

Telefon 0201 176 792-00 oder info@rat-law.de

Ich stehe Ihnen wochentags von 8 – 17 Uhr telefonisch zur Verfügung. Ansonsten bitte ich Sie, mir eine Nachricht mit Ihren Kontaktdaten zu hinterlassen.

Und beachten Sie bitte: Die Ersteinschätzung ist bei mir immer kostenlos. In einem ersten Gespräch informiere ich Sie über die Kosten meiner Inanspruchnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*