Abmahnung | CSR-Rechtsanwaltskanzlei | Best Scenes of 2015

Kurz nach Ostern erreichte mich eine aktuelle Abmahnung durch die CSR Rechtsanwaltskanzlei. Haben Sie auch eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet von der C-S-R Rechtsanwaltskanzlei für den Erotik-Film „Best Scenes of 2015“ erhalten? Um Konsequenzen zu vermeiden, sollten Sie sich umgehend um die Angelegenheit kümmern. An dieser Stelle biete ich Ihnen erste allgemeine Informationen zur Abmahnung.

Abmahnung durch CSR – Was wird gefordert?

Rechtsanwalt Christoph Schmietenknop vertritt mit seiner CSR Rechtsanwaltskanzlei die Mandantin Private Media Group Limited aus Dublin. Im Abmahnschreiben der Kanzlei aus Ettlingen wird der Vorwurf erhoben, rechtlich geschützte Filmwerke der Private Media Group Limited öffentlich im Internet zur Verfügung gestellt zu haben. Eine derartige Bereitstellung würde Einbußen für die Anbieter von Erotik-Titeln (sogenannte „Erwachsenenunterhaltung“, in diesem Falle „Best Of Scenes 2015“) bedeuten. Demzufolge erhalten Anschlussinhaber, denen das illegale Filesharing vorgeworfen wird, eine solche Abmahnung. Diese sollte unter gar keinen Umständen ignoriert oder zu den Akten gelegt werden. Auch wenn sich der Abgemahnte aufgrund des sensiblen Materials lieber stillschweigend hinnimmt, als sich zu wehren – ist aufgrund der unter Umständen höheren Folgekosten nicht ratsam.

C-S-R fordert zunächst die Zahlung von insgesamt 815 EUR. Der Betrag setzt sich aus Schadensersatz und Aufwendungsersatz zusammen. Des Weiteren wird um die Rücksendung einer vorformulierten strafbewehrten Unterlassungserklärung gebeten. Abgemahnte sollten jedoch nicht übereilt diese Erklärung unterschrieben zurück an die Kanzlei CSR RA Christoph Schmietenknop senden. Laut meiner Erfahrung sind solche Erklärungen unter Umständen zu weit gefasst.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnungen durch die CSR Rechtsanwaltskanzlei

Weiterlesen