Abmahnung | Denecke von Harthausen Pries & Partner

Eine Abmahnung aus dem Jahr 2013 der Kanzlei Denecke von Harthausen Pries & Partner aus Berlin vor. Grund der Abmahnung ist die Verletzung von Nutzungsrechten an Fotos der Firma W.E.N.N. Ltd. aus London.

Vorwurf in der der Abmahnung der Kanzlei Denecke von Harthausen Pries & Partner

Die Abgemahnte soll zwei Fotos der Firma W.E.N.N. Ltd. aus London auf ihrer Homepage eingebunden haben, wo die ausschließlichen Nutzungsrechte bei der Firma W.E.N.N. Ltd. aus London liegen sollen.

Da die Firma W.E.N.N. Ltd. alleine bestimmen kann, wenn sie Nutzungsrechte einräumt, insbesondere diese öffentlich und zugänglich oder zu vervielfältigen machen darf, stellt die unerlaubte Nutzung eine Urheberrechtsverletzung dar. Denn laut des Abmahnschreibens soll der Abgemahnten ein derartiges Nutzungsrecht durch die Firma nicht eingeräumt worden sein. Aus diesem Grunde steht der Firma W.E.N.N. Ltd., welche durch die Kanzlei Denecke von Harthausen Pries & Partner vertreten wird, ein Beseitigung und Unterlassungsanspruch zu.

Aufforderung in der Abmahnschreiben der Kanzlei Denecke von Harthausen Pries & Partner

Die Abgemahnte wurde aufgefordert, das Foto sofort von der Homepage zu entfernen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass auch die dazugehörige URL, unter der das Foto aufrufbar ist, zu löschcen ist. Zudem wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert, um eine Wiederholungsgefahr zu beseitigen. Wer eine derartige Unterlassungserklärung (auch in modifizierter Form) abgibt, muss damit rechnen, das weiterhin durch den Urheber eine Prüfung stattfinden kann, ob der Unterlassungsvertrag eingehalten wird. Es werden hierzu Lizenzgebühren auf die Berechnung MFM Tabelle (Honorarempfehlung der Mittelstand Foto-Marketing) herangezogen.

Banner: Kostenlose Erstberatung durch RA D. Terstege | Abmahnung Denecke von Harthausen Pries & Partner
Weiterlesen …

Gilmore Girls: A Year in the Life – Fall | Waldorf Frommer Abmahnung

Aktuell liegt mir eine Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer aus München für den TV-Film „Gilmore Girls: A Year in the Life – Fall“ vor. Die Abmahnung erfolgt im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH, Hamburg.

Vorwurf in der Abmahnung durch Kanzlei Waldorf Frommer

Die Kanzlei Waldorf Frommer wirft laut des Abmahnschreibens dem Anschlussinhaber vor, dass über dessen Internetanschluss der urheberrechtlich geschützte TV Spielfilm „Gilmore Girls: A Year in the Life – Fall“ mittels einer Filesharing-Software unerlaubt weitergegeben wurde. Konkret soll über den Internetzugang des Anschlussinhabers das Werk durch Filesharing heruntergeladen worden sein. Das Werk „Gilmore Girls: A Year in the Life –Fall“ soll dabei gleichzeitig einer Vielzahl von weiteren Personen unentgeltlich zur Verfügung gestellt worden sein.

Warner Bros. Entertainment GmbH lässt regelmäßig bekannte Filesharing Netzwerke überwachen

In der Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für den TV Spielfilm „Gilmore Girls: A Year in the Life – Fall“ wird festgehalten, dass die Mandantin Warner Bros. Entertainment GmbH regelmäßig bekannte Filesharing-Netzwerke bzw. Onlinetauschbörsen überwacht und dokumentiert. Als Beispiele seien hier eMule, uTorrent, Vuze, Shareaza, Azureus, Morpheus und BearShare zu nennen. Bei „vermeintlichen Streamingdiensten“ wie PopcornTime, Time4Popcorn, Cuevana, Zona, Isoplex Aurous soll es sich nach Aussage der Kanzlei Waldorf Frommer auch um Filesharing-Programme handeln. Wie aus der Abmahnung verkündet wird, hat die Mandantin Warner Bros. Entertainment GmbH im Rahmen solcher Ermittlungen beschriebene Verstöße gegen das Urheberrecht festgestellt und auch beweissicher dokumentiert. So soll das Werk „Gilmore Girls: A Year in the Life – Fall“ über die im Abmahnschreiben angegebene IP-Adresse via P2P (Peer-to-peer) zum Download angeboten worden sein soll.

Banner: Kostenlose Erstberatung durch RA D. Terstege | Waldorf Frommer Abmahnung Gilmore Girls Weiterlesen …

Abmahnung | Waldorf Frommer | The North Corridor – Chevelle

Nimmt der Abmahnwahn kein Ende? Mir liegt eine weitere Filesharing-Abmahnung durch die Kanzlei Waldorf Frommer für das Musikalbum „The North Corridor“ von „Chevelle“ im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH vor. Die Rechtsanwälte aus München fordern die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Abmahnkosten.

Waldorf Frommer: Was ist wesentlich für den Abgemahnten?

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH für das Musikwerk „The North Corridor – Chevelle“ eine Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Abmahnkosten in Höhe von 915,00 EUR zu begleichen. Die Fristen sind wie immer sehr kurz! Das könnte viele Betroffene in Panik versetzen und unter anderem Kurzschlusshandlungen auslösen. Jedoch ist es nicht ratsam, die Zahlung ungeprüft zu leisten und/oder die Unterlassungserklärung abzugeben?

Filesharing Abmahnung für „The North Corridor“ von „Chevelle“

Mein Rat für Abgemahnte: Nicht jeder Anschlussinhaber, der eine Abmahnung erhält, muss für die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung verantwortlich sein. In der Beweispflicht befindet sich der Rechteinhaber – in diesem Fall die Mandantin von Waldorf Frommer: Sony Music Entertainment Germany GmbH.

Es ist für Betroffene empfehlenswert, sich mit einem spezialisierten Anwalt in Verbindung zu setzen, der sich für die Rechte des Mandanten einsetzt. Wenn der Anschlussinhaber und Empfänger der Abmahnung der Meinung ist, dass er die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung nicht zu verantworten hat, so sollte er das Abmahnschreiben keinesfalls ignorieren.

Banner: Kostenlose Erstberatung durch RA D. Terstege Weiterlesen …

Abmahnung | CSR Rechtsanwälte | Titel: Best Of British

Achtung! Haben sie eine Abmahnung der Kanzlei CSR Rechtsanwälte für den Erotiktitel „Best of British“ im Briefkasten gefunden? Mein Rat dazu: eine solche Abmahnung sollte nicht ignoriert werden. Zusätzlich sollte aus Scham heraus nicht eine voreilige Zahlung geleistet werden. Ich stehe Abgemahnten mit Rat und Tat zur Seite.

Was wird gefordert in der Abmahnung für „Best of British“?

Die Kanzlei CSR fordert im Auftrag der Private Media Group Limited aus Dublin für den Pornofilm „Best of British“ die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und Abmahnkosten in Höhe von 600,00 EUR zu begleichen.

Es ist immer unangenehm für den betroffenen Abgemahnten, wenn der Vorwurf erhoben wird, dass er über seinen Internetzugang in einer Internettauschbörse anderen Nutzern einen Erotikfilm zum Download angeboten haben soll. Dies wird auch in der Abmahnung von CSR Rechtsanwälte für das Filesharing von „Best of British“ vorgeworfen. Viele Abgemahnte zahlen aus Schamgefühl. Doch das ist nicht die beste Reaktion. Aus Berichten von diversen Mandanten weiß ich, dass es oft dann nicht bei einer Abmahnung blieb.

Folgen einer Abmahnung durch die CSR Rechtsanwälte

Aus meiner langjährigen Erfahrung als Verteidiger für betroffene Abgemahnte empfehle ich sich mit einem spezialisierten Anwalt in Verbindung zu setzen, sofern der Betroffene der Meinung ist, für die Urheberrechtsverletzung nicht verantwortlich zu sein. Ich kämpfe für Ihr Recht und mein oberstes Ziel ist: Kein Geld für Abmahner!

Wer als Verantwortlicher der Urheberrechtsverletzung nicht in Frage kommt, muss weder eine Unterlassungserklärung abgeben noch die geforderten Abmahnkosten zahlen. Es gibt zahlreiche Konstellationen, in denen dies der Fall sein kann.

Banner: Abmahnung von den CSR Rechtsanwälte erhalten? | Kostenlose Erstberatung durch RA D. Terstege
Weiterlesen

Abmahnung | Waldorf Frommer | Batman v Superman – Dawn Of Justice

Waldorf Frommer aus München ist bekannt für Abmahnungen im Bereich des Filesharings. Die Rechtsanwälte vertreten namhafte Rechteinhaber wie unter anderem die Warner Bros. Entertainment GmbH, um Ansprüche aus Urheberrechtsverletzungen geltend zu machen. Es geht um das rechtswidrige Verbreiten des Filmwerks „Batman v Superman – Dawn Of Justice“.

Waldorf Frommer Abmahnung: Comicverfilmungen weiterhin beliebt auf Filesharing-Börsen

Haben Sie von Waldorf Frommer eine Abmahnung erhalten, weil Ihnen eine Urheberrechtsverletzung bezüglich des Filmwerks „Batman v Superman – Dawn Of Justice“ vorgeworfen wird? Ruhe bewahren! Hier erfahren Sie, wie so in so einem Fall reagieren können.

Waldorf Frommer ist eine Rechtsanwaltskanzlei aus München und ist bekannt für Abmahnungen für das unerlaubte Verbreiten von rechtlich geschützten Werken wie Filme und Musikalben. Im Auftrag von Warner Bros. Entertainment GmbH werden derzeit jene Anschlussinhaber abgemahnt, über deren Internetzugang der US-amerikanische Blockbuster „Batman v Superman – Dawn Of Justice“ im Internet verbreitet wurde. Meist werden solche Vorgänge von einer durch Waldorf Frommer beauftragte Firma dokumentiert und festgehalten. Unter anderem anhand der IP-Adresse ist es somit möglich, den Anschlussinhaber ausfindig zu machen, der für die Urheberrechtsverletzung zahlen soll.

Batman v Superman: Was verlangt Waldorf Frommer in der Abmahnung?

Von dem Empfänger der Abmahnung wird in der Regel die Zahlung eines Pauschalbetrages gefordert. Dieser Betrag soll dazu dienen, die Angelegenheit außergerichtlich zu regeln. Dazu wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert, die der Abmahnung bereits vorformuliert beiliegen kann. Abschließend soll die geteilte Datei von dem PC entfernt werden.

Die Fristen bei so einer Abmahnung durch Waldorf Frommer sind üblich eng gesetzt. Es empfiehlt sich nicht, ein Abmahnschreiben zu ignorieren. Sollte gar überhaupt nicht reagiert werden, können erhebliche Kosten auf den Abgemahnten zukommen.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnungen durch die Waldorf Frommer für Batman v Superman Weiterlesen …

Abmahnung | Yussof Sarwari | Asteria Media SL

Der Hamburger Rechtsanwalt Yussof Sarwari versendet Abmahnungen im Auftrag der Asteria Media SL. Empfänger eines solchen Abmahnschreibens sind Inhaber eines Internetzugangs, über den ein Filmwerk rechtswidrig im Internet bereitgestellt worden soll. In so einem Fall einer unerlaubten Verbreitung wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie die Zahlung von Abmahnkosten gefordert. Hier erfahren Abgemahnte, wie sie auf eine Abmahnung von RA Yussof Sarwari reagieren können.

RA Yussof Sarwari mahnt für Asteria Media SL die rechtswidrige Verbreitung von Pornofilmen ab

Asteria Media SL vertreibt Pornotitel wie „Die Spermahure – GangBang mit Jin Taylor“ und beauftragte den Rechtsanwalt Yussof Sarwari, um die rechtswidrige Verbreitung des genannten Titels abzumahnen. Eine illegale Verbreitung und Bereitstellung wäre über Filesharing möglich, welches hauptsächlich auf Onlinetauschbörsen und P2P (Peer-to-Peer) Netzwerken betrieben wird. Sollte beispielsweise ein Nutzer über den heimischen Internetanschluss solche Filesharing-Plattformen oder dementsprechende Programme nutzen und einen Filmtitel laden, so besteht möglicherweise die Gefahr, dass eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung die Folge sein könnte.

Wie ist eine Abmahnung von Sarwari aufgebaut?

Eine Abmahnung für die Asteria Media SL ist nach folgendem Schema aufgebaut. Erst wird der Vorwurf formuliert, dass die Daten des Werkes über das Internet Dritten zur Verfügung gestellt worden seien. Yussof Sarwari bietet dem Abgemahnten die Zahlung einer Vergleichssumme und die Abgabe einer Unterlassungserklärung an, um die Angelegenheit außergerichtlich zu regeln.
Um den Druck auf den Anschlussinhaber zu erhöhen, sind die Fristen kurz gesetzt. Doch bevor der Abgemahnte in Panik gerät und die Unterlassungserklärung unterschrieben zurücksendet und den geforderten Betrag zahlt, sollte er den Vorwurf in der Abmahnung anwaltlich prüfen lassen.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnung von Yussof Sarwari für Asteria Media SL Weiterlesen …

Abmahnung | Waldorf Frommer | Big Bang Theory

Waldorf Frommer verschickt auch im Jahr 2016 weiterhin Abmahnungen wegen Filesharing bezüglich der beliebten US-amerikanische Sitcom „The Big Bang Theory“. Im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH wird von abgemahnten Anschlussinhabern die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung von Abmahngebühren verlangt. Erfahren Sie hier, wie Sie als abgemahnter Anschlussinhaber reagieren soll.

Sitcom „The Big Bang Theory“ – Einzelne Episoden illegal zum Download angeboten

Abgemahnten Anschlussinhabern wird von der Münchner Kanzlei vorgeworfen, dass sie eine oder gar mehrere Episoden der US-amerikanischen Sitcom „The Big Bang Theory“ via Filesharing unerlaubt verbreitet und gleichzeitig Dritten zum Download angeboten hätten. Waldorf Frommer wurde von der Warner Bros. Entertainment GmbH, um Schadensersatzansprüche wegen Verletzung des Urheberrechts geltend zu machen.

Meist wird ein Pauschalbetrag verlangt, um die Angelegenheit außergerichtlich abzuhandeln. Darüber hinaus fordert Waldorf Frommer die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, die bereits vorformuliert der Abmahnung beiliegen kann.

„The Big Bang Theory“ Episoden, die auf Tauschbörsen im Umlauf sind

Unter anderem werden folgende Titel der Sitcom „Big Bang Theory“ auf P2P Netzwerken und Online-Tauschbörsen rechtswidrig angeboten:

  • The Expedition Approximation
  • The Misinterpretation Agitation
  • The Prom Equivalency
  • The Gorilla Dissolution
  • The Proton Transmogrification
  • The Colonization Application

Bitte beachten Sie, dass auch die Nutzung von „Popcorn Time“ eine Abmahnung wegen Filesharing nach sich ziehen kann. Popcorn Time nutzt die Torrent-Technologie, bei der selbst via Stream Inhalte der Film-Datei von dem heimischen PC aus für andere Nutzer bereitgestellt werden.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnung von Waldorf Frommer für Big Bang Theory
Weiterlesen …

Abmahnung | Waldorf Frommer | Vampire Diaries

Die Rechtsanwälte aus München mahnen weiterhin die unerlaubte Bereitstellung einzelner Folgen der populären TV-Serie „Vampire Diaries“ ab. Durch die Mandantin Warner Bros. Entertainment GmbH beauftragt, wird unter anderem die Zahlung der Abmahnkosten gefordert. Wie man im Falle einer Abmahnung reagieren sollte, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Waldorf Frommer: Verbreitung einzelner Episoden wird abgemahnt

Im Auftrag von Warner Bros. Entertainment GmbH geht die Münchner Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer gegen jene Anschlussinhaber vor, über deren Internetzugang einzelne Episoden der TV-Serie „The Vampire Diaries“ zum Download bereit gestellt wurden. Dieses rechtswidrige Angebot von urheberrechtlich geschütztem Material soll auf P2P (Peer-to-Peer, Torrent) Netzwerken oder auf einer Online-Tauschbörse unterbreitet worden sein.

Die populäre TV-Serie The Vampire Diaries ging im März diesen Jahres bereits in die achte Staffel. Die US-amerikanische Fantasyserie, die bereits 2009 ihre Premiere feierte, begeistert bis heute noch ihre Fans. Deshalb überrascht es nicht, dass einige Folgen auf Tauschbörsen und Co. immer noch für heiß gehandelt werden. Die Folge könnte sein: eine Abmahnung wegen Filesharing.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer für Vampire Diaries Weiterlesen …

Abmahnung | Waldorf Frommer | Der Knastcoach

Die Münchner Kanzlei mahnt weiterhin Filesharing bezüglich des Filmwerks „Der Knastcoach“ ab. Im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH wird die Abgabe einer Unterlassungs­erklärung sowie die Zahlung der Abmahnkosten gefordert. Betroffene erfahren hier, wie man auf eine Abmahnung reagieren sollte.

Waldorf Frommer: Verbreitung und Bereitstellung von der „Der Knastcoach“ abgemahnt

Sollte über den eigenen Internetzugang eine rechtlich geschützte Datei verbreitet werden, könnte eine Abmahnung wegen Filesharing drohen. Derartige Verletzungen des Urheberrechts vertritt unter anderem die Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer aus München. Für zahlreiche Rechteinhaber tätig, wurde sie im vorliegenden Fall von der Warner Bros. Entertainment GmbH beauftragt. So soll weiterhin die US-Komödie „Der Knastcoach“ (Originaltitel: Get Hard) aus dem Jahr 2015 auf Online-Tauschbörsen und P2P Netzwerken (Peer-To-Peer) verbreitet werden. Da die Rechte laut der Abmahnung bei der Warner Bros. Entertainment GmbH liegen, erhalten jene Anschlussinhaber eine Abmahnung, über deren Internetzugang ein solcher Rechtsverstoß dokumentiert werden konnte.

„Der Knastcoach“, in den Hauptrollen Will Ferrell und Kevin Hart, ist eine US-amerikanische Komödie über einen verurteilten Investmentbanker, der sich für seine Zeit im Gefängnis abhärten möchte. Für diesen Zweck heuert er – aufgrund von Vorurteilen – an einen Autowäscher an. Der Film musste sich jede Menge Kritik gefallen lassen, da er reichlich homophoben und rassistischen Humor präsentiert.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnung von der Kanzlei Waldorf Frommer für den Film Der Knastcoach Weiterlesen …

Abmahnung | Yussof Sarwari | Berlin Media Art

Filesharer von Filmen der Berlin Media Art riskieren eine Abmahnung der Kanzlei Yussof Sarwari. In dem mir vorliegenden Fall wurde ein Mandant wegen einer solchen Urheberechtsverletzung auf einer Internet-Tauschbörse abgemahnt.

In der Abmahnung heißt es, dass es sich bei dem Filmwerk „Luisa schluckt schon wieder“ um eine „persönliche geistige Schöpfung“, sowie um urheberrechtlich geschützte Laufbilder handelt. Dabei dreht es sich anscheinend um einen Film, der unter dem Label Berlin Media Art, vormals John Thompson, veröffentlicht wurde. Für diesen speziellen Film versendet Rechtsanwalt Sarwari aus Hamburg derzeit Abmahnungen.

Rechteinhaber Berlin Media Art JT e.K.

Laut dem Abmahnschreiben wurde von dem Rechteinhaber Berlin Media Art die Firma CS-Electronic-IT mit der Recherche nach Urheberrechtsverletzungen im Internet beauftragt. Dabei wäre die IP-Adresse des Abgemahnten samt Datum und Uhrzeit beweiserheblich gesichert worden, als er das besagte Filmwerk des Rechteinhabers tauschte.

Adressermittlung

Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben, wurde Ihr Anschluss wahrscheinlich bei solchen Recherchen erfasst. Mit einem Gerichtsbeschluss des Landgerichts Köln wurde der Provider des Abgemahnten angewiesen, die Adress-Daten der ermittelten IP-Adresse zum jeweiligen Zeitpunkt preiszugeben.

Laut dem Abmahnschreiben der Kanzlei Sarwari wäre es nach dem dargestellten Sachverhalt angeblich bewiesen, dass von dem Anschluss des Abgemahnten der Film zum Download angeboten wäre. Als Client zum Download und damit gleichzeitigem Upload wäre in der mir vorliegenden Abmahnung die Software Vuze verwendet worden.

Wie kann ein Abgemahnter reagieren?

Diese illegale Bereitstellung von dem Film aus dem Erotik-Bereich wird durch die Kanzlei Yussof Sarwari für die Berlin Media Art JT e.K. abgemahnt. Falls Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, bewahren Sie bitte Ruhe.

Handeln Sie nicht überhastet, aber dennoch zügig und zielstrebig. Nach einem Erhalt eines Abmahnschreibens ist dies meist sinnvoll, wenn Sie diese und möglicherweise weitere Forderungen abwenden möchten.

Mit der Kanzlei Yussof Sarwari sollten Sie selber nicht Kontakt aufnehmen. Bei einem Gespräch mit den Abmahnenden Rechtsanwälten geben Sie möglicherweise Informationen preis, die in einem Gerichtsverfahren gegen Sie verwendet werden könnten.

Nehmen Sie keine voreiligen Zahlungen vor. Auch kein Teilbetrag. Dies kann als ein Schuldeingeständnis gewertet werden. Immerhin wird in der ausführlichen Aufstellung ein Betrag von 859,31 Euro als Gesamtkosten aufgeführt.

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnungen von Yussof Sarwari für Berlin Media Art
Weiterlesen …