Abmahnung | Kanzlei Sarwari | Erotikstar Anna das Busenwunder

Eine weitere Abmahnung der Kanzlei Sarwari liegt vor. Rechtsanwalt Yussof Sarwari vertritt die G & G Media Foto-Film GmbH, welche laut dem Schreiben die alleinigen Vertriebsrechte an dem Filmwerk „Erotikstar Anna das Busenwunder“ inne hat. So steht in dem Abmahnschreiben, dass dieser Titel öffentlich im Netz geteilt worden sei. Haben Sie auch eine Abmahnung von der Kanzlei Sarwari erhalten? Lesen Sie weiter, um erste Informationen zu erhalten.

Hohe Kosten bei der Bereitstellung von „Erotikstar Anna das Busenwunder“

Der Abgemahnte – zeitgleich auch Anschlussinhaber – wird in der Abmahnung von Rechtsanwalt Yussof Sarwari dazu aufgefordert, Schadensersatz zu zahlen sowie eine Unterlassungserklärung abzugeben. Dies innerhalb von einer recht kurz gesetzten Frist, die auf jedem Fall beachtet werden sollte. Die Gesamtforderung hat eine Höhe von 650 EUR, ein Pauschalbetrag, um den gerichtlichen Weg zu vermeiden.

So eine Unterlassungserklärung ist unter Umständen weit gefasst und kann Sie möglicherweise viele Jahre binden und bei Missachtung weitere Kosten nach sich ziehen. Es empfiehlt sich aus diesem Grund das Hinzuziehen eines Rechtsanwalts, der auf dem Gebiet Urheberrecht tätig ist. Dieser prüft dann, ob eine solche Erklärung überhaupt nötig ist.

Kanzlei Sarwari beauftragte für die G & G Media Foto-Film GmbH eine dritte Firma, um den Anschlussinhaber zu ermitteln. Diese lieferte neben dem Hashwert auch die zum Anschluss zugehörige IP-Adresse. Mit diesen Daten ist es möglich, den Anschlussinhaber ausfindig zu machen. Doch ist der Anschlussinhaber auch gleichzeitig der Täter?

Kostenlose Erstberatung bei Abmahnungen durch die Kanzlei Yussof Sarwari

Weiterlesen