Abmahnung | Waldorf Frommer | The North Corridor – Chevelle

Nimmt der Abmahnwahn kein Ende? Mir liegt eine weitere Filesharing-Abmahnung durch die Kanzlei Waldorf Frommer für das Musikalbum „The North Corridor“ von „Chevelle“ im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH vor. Die Rechtsanwälte aus München fordern die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Abmahnkosten.

Waldorf Frommer: Was ist wesentlich für den Abgemahnten?

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert im Auftrag der Sony Music Entertainment Germany GmbH für das Musikwerk „The North Corridor – Chevelle“ eine Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Abmahnkosten in Höhe von 915,00 EUR zu begleichen. Die Fristen sind wie immer sehr kurz! Das könnte viele Betroffene in Panik versetzen und unter anderem Kurzschlusshandlungen auslösen. Jedoch ist es nicht ratsam, die Zahlung ungeprüft zu leisten und/oder die Unterlassungserklärung abzugeben?

Filesharing Abmahnung für „The North Corridor“ von „Chevelle“

Mein Rat für Abgemahnte: Nicht jeder Anschlussinhaber, der eine Abmahnung erhält, muss für die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung verantwortlich sein. In der Beweispflicht befindet sich der Rechteinhaber – in diesem Fall die Mandantin von Waldorf Frommer: Sony Music Entertainment Germany GmbH.

Es ist für Betroffene empfehlenswert, sich mit einem spezialisierten Anwalt in Verbindung zu setzen, der sich für die Rechte des Mandanten einsetzt. Wenn der Anschlussinhaber und Empfänger der Abmahnung der Meinung ist, dass er die vorgeworfene Urheberrechtsverletzung nicht zu verantworten hat, so sollte er das Abmahnschreiben keinesfalls ignorieren.

Banner: Kostenlose Erstberatung durch RA D. Terstege Weiterlesen …